New Top Heading smaller  2010-07-27_181758.jpg          

                                             .      Wir alle sollten seufzen und weinen über den traurigen Zustand unserer Welt    .    

               

 

Die Heilige Bibel ist das unveränderliche, lebendige Wort des Ewigen Gottes.

Wir empfehlen die King James / A.V. Bibel, da die Bibel in den meisten anderen Übersetzungen

dazu benützt wird, Menschen in die Irre zu führen.

 

                         Obey Or Perish German

      

                                        CHAIN  Alle Ketten SprengenCHAIN

                                               Die Gefangenen Befreien

          Bibelzitate auf den deutschsprachigen Seiten enstammender

                                           Schlachter 2000 Version.

 

          Das ist eine Kriegserklärung an Götzendienst und ALLE Götzendiener

                                   von Peter James

 

Der Inhalt dieses Textes negiert in keinster Weise die Tatsache,

dass Christus uns liebt und für uns gestorben ist.

Allerdings wird die Lage der Welt jeden Tag auswegloser,

und die Tatsache, dass die gesteuerten Medien nicht über die Notlage

ungezählter Millionen berichten, sondern sich lieber der Unterhaltung

widmen, macht die Angelegenheit noch komplizierter.

 

Text: Verkürzte Tage   Video: Kein Fleisch lebend gerettet – NEU

 

Text   in Englisch: Shortened Days  

 

Video in Englisch: No Flesh Saved Alive - New

 

Es ist bequem, zu ignorieren, was in Wirklichkeit stattfindet, denn in den

meisten Fällen ist der Grund für das Leid menschliche Gier und

Unmenschlichkeit gegenüber „Menschen zweiter Klasse“.

 

Wir leben im Frieden mit den Idolen, die wir uns geschaffen haben,

aber der Ewige Gott sagt: „Genug ist genug. Ich muss die Grausamkeit,

das Leid und die Zerstörung meiner Welt stoppen.“

Sein direktes Eingreifen steht jetzt bevor.

 

+++

 

1. Mose 1:27 Und Gott schuf den Menschen in seinem Bild,

im Bild Gottes schuf er ihn;

als Mann und Frau schuf er sie.

 

In diesem kleinen Satz aus nur 21 Wörtern macht der Ewige Gott

eine eindeutige Aussage.

Er sagt, dass Er den Menschen nach seinem Bild geschaffen hat.

Für den Fall, dass wir das Wesentliche nicht begriffen haben könnten,

wiederholt er die Aussage gleich noch einmal:

„Im Bild Gottes schuf er ihn.“

Im dritten Abschnitt wird derselbe Gedanke tatsächlich nochmals wiederholt,

d.h. Mann und Frau, Er hat sie erschaffen, nach seinem Bild.

 

Meine Frage ist die: warum akzeptieren wir nicht, was uns gesagt wurde?

Was meine ich damit?

 

Im Allgemeinen dreht die Welt, einschließlich der Christenheit,

diesen Satz komplett um, sodass er lautet:

 

So schuf der Mensch Gott nach seinem Bild.

Nach dem Bilde des Menschen schuf er ihn, Gott.

Mann und Frau haben ihn geschaffen.

Einige sagen, Gott sei eine Frau.

 

Nachdem wir unsere Götter gemacht hatten, fingen wir damit an,

sie und den „Gott dieser Welt“ anzubeten – im Gegensatz zum Ewigen Gott.

Unsere eigenen Götter zu machen, unsere eigenen Regeln aufzustellen,

was im direkten Widerspruch zu den Geboten des Ewigen Gottes steht,

ist zu einem Grundstein geworden, einem Baustein der Menschheit –

für jede Nation, jede Rasse und jeden Glauben.

Wenn wir einfach von vornherein Gott gehorcht hätten,

wäre unsere Welt heute ganz gewiss ein anderer Ort.

 

Wie konnte so eine Rebellion überhaupt entstehen?

 

Ob Du im Alten oder im Neuen Testament nachsiehst

– die Antwort ist dieselbe.

Die überwiegende Mehrheit der Menschen fürchtet den Ewigen Gott

einfach nicht.

Sie belügt sich selbst damit, zu glauben, dass er nicht existiert.

 

Psalm 36:1 Dem Vorsänger. Von David, dem Knecht des Herrn.

Ein Urteil über die Abtrünnigkeit des Gottlosen [kommt] aus der Tiefe

meines Herzens: Die Gottesfurcht gilt nichts vor seinen Augen!

 

Römer 3:18 Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen.

 

Wir betrachten uns tendenziell als „moderne“ Menschen und tun

das Konzept eines allmächtigen Schöpfers als Mythos und Märchen ab,

welches in den Mülleimer der Ignoranz versenkt werden sollte.

In Wahrheit sind die Leute, die so denken, dumm und boshaft.

 

Da sie keine Gottesfurcht haben, tun sie, was immer sie wollen.

Sie benehmen sich, als wären sie Gott, und erwarten von den anderen,

dass sie sich kratzfüßig vor ihnen verbeugen, genau wie sie meinen,

die anderen sollten kontrolliert und manipuliert werden, um ihnen zu dienen.

Sie fühlen sich als eine Art „Oberherren“, vermutlich weil sie mehr Geld

oder materielle Güter besitzen.

Dann machen sie sich, je nach Wunsch, ihre eigenen Götter.

Die meisten fühlen sich „glücklich“ mit dem, was sie tun, und so lange

dies der Fall ist, werden sie mit ihren rebellischen Taten weitermachen, denn

noch sind sie unter Gnade und erlaubt ist, was gefällt. Deshalb wird die

Gnade, also die Lizenz für alles Mögliche, buchstäblich entzogen werden.

 

Es ist weder ein Zufall, noch ein Fehler, dass die ersten drei Gebote

in der Reihenfolge der Gebote genau an diese Plätze gestellt wurden.

 

2. Mose 20:1 Und Gott redete alle diese Worte und sprach:

2. Mose 20:2 Ich bin der Herr, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten,

aus dem Haus der Knechtschaft, herausgeführt habe.

 

Das erste Gebot:

 

Absolut nichts in der gesamten Schöpfung steht über dem Ewigen Gott, Punkt.

 

2. Mose 20:3 Du sollst keine anderen Götter neben mir haben!

 

Götzen jeglicher Art sind verboten.

Oft verehren Leute in ihrer Ignoranz Teufel und wissen es nicht einmal.

Natürlich mit dem Resultat, dass sie dafür verflucht werden.

Folgendem Vers zufolge steht hinter jedem Götzen ist ein Teufel:

 

Offenbarung 9:20 Und die übrigen Menschen, die durch diese Plagen

nicht getötet wurden, taten nicht Buße über die Werke ihrer Hände,

so daß sie nicht mehr die Dämonen und die Götzen aus Gold und Silber

und Erz und Stein und Holz angebetet hätten, die weder sehen,

noch hören, noch gehen können.

 

Jeglicher Umgang mit bösen Geistern ist Sünde.

 

Das war Evas Verderben, denn sie hörte auf Satan, anstatt auf ihren Schöpfer.

Die Anziehungskraft ist für uns heute genau dieselbe,

wir wandeln also in Evas Fußspuren.

Genau damit nahm der Götzendienst seinen Anfang.

 

     1. Mose 3:1 Aber die Schlange war listiger als alle Tiere des Feldes,

     die Gott der Herr gemacht hatte; und sie sprach zu der Frau: Sollte Gott

wirklich gesagt haben, daß ihr von keinem Baum im Garten essen dürft?

1. Mose 3:2 Da sprach die Frau zur Schlange:

Von der Frucht der Bäume im Garten dürfen wir essen;

     1. Mose 3:3 aber von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des

     Gartens ist, hat Gott gesagt: Eßt nicht davon und rührt sie auch

     nicht an, damit ihr nicht sterbt!

     1. Mose 3:4 Da sprach die Schlange zu der Frau:

      Keineswegs werdet ihr sterben!

1. Mose 3:5 Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon eßt,

werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein wie Gott

und werdet erkennen, was gut und böse ist!

1. Mose 3:6 Und die Frau sah, daß von dem Baum gut zu essen wäre,

und daß er eine Lust für die Augen

und ein begehrenswerter Baum wäre, weil er weise macht;

und sie nahm von seiner Frucht und aß, und sie gab davon auch

ihrem Mann, der bei ihr war, und er aß.

 

Von Zeit zu Zeit hört man von weinenden oder blutenden Statuen etc.

Ein sicheres Zeichen dafür, dass hier die Kraft böser Geister im Spiel ist.

 

Handgemachte, unbelebte Gegenstände machen so etwas nicht plötzlich

aus eigenem Antrieb. Dennoch werden derlei satanische Zeichen

als große Wunder betrachtet, und auf der ganzen Welt knien Menschen

vor solchen Statuen nieder, verehren sie und beten sie an.

 

Das ist schlichtweg Götzendienst.

 

Das zweite Gebot:

 

Bis ins kleinste Detail wird hier deutlich gemacht, dass wir nichts,

was wir mit unseren Händen hergestellt haben, zu einem Gegenstand

der Verehrung machen sollen.

Wenn wir es doch tun, sind wir bereits jetzt dafür verurteilt worden,

den Ewigen Gott gehasst zu haben, und unsere Kinder werden

verflucht sein bis in die vierte Generation.

 

2. Mose 20:4 Du sollst dir kein Bildnis

noch irgend ein Gleichnis machen, weder von dem,

was oben im Himmel,

noch von dem, was unten auf Erden,

noch von dem, was in den Wassern, unter der Erde ist.

2. Mose 20:5 Bete sie nicht an und diene ihnen nicht!

Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die

Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte

und vierte Glied derer,

die mich hassen,

     2. Mose 20:6 der aber Gnade erweist an vielen Tausenden,

    die mich lieben und meine Gebote halten.

 

Wir dürfen nicht vergessen, dass es noch andere Götter gibt,

die hier nicht erwähnt werden.

Manche Leute lieben es, zu essen oder zu trinken,

oder beschäftigen sich sehr mit anderen weltlichen Dingen.

 

Philipper 3:19 ihr Ende ist das Verderben,

ihr Gott ist der Bauch, sie rühmen sich ihrer Schande,

sie sind irdisch gesinnt.

 

Dann ist da noch der Reichtum in allen seinen Formen.

 

Matthäus 6:24 Niemand kann zwei Herren dienen,

denn entweder wird er den einen hassen und den anderen lieben,

oder er wird dem einen anhängen und den anderen verachten.

Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon!

 

Und als wäre das nicht schon genug, haben wir da noch die gesamte

Bandbreite unserer Lustbefriedigung, und natürlich kann unsere Lust

niemals befriedigt werden.

Stolz und Ego können sehr leicht jeglichen Gedanken der Verehrung

und des Gehorsams dem Ewigen Gott gegenüber ersetzen.

Unsere Gedanken, Emotionen, Gefühle sind darauf fokussiert,

uns selbst zu gefallen, alles andere übertreffend, auch den Ewigen Gott.

 

Es gibt noch einen weiteren Götzen, der heutzutage sehr populär ist:

die Erhebung einer Einzelperson (Papst, Tele-Evangelisten,

Kirchenführer, Köpfe vergangener und derzeitiger Regierungen,

Filmstars, Sportler etc.) zu einem Idol.

Viele würden jetzt natürlich sagen „wir machen das nicht“,

aber in Wirklichkeit findet genau das statt.

 

Viele dieser Menschen haben bereits zu ihren Lebzeiten

einen nahezu gottähnlichen Status erreicht, und das hält sogar dann

noch an, wenn sie schon längst tot sind.

 

Lukas 9:60 Jesus aber sprach zu ihm: Laß die Toten ihre Toten begraben;

du aber geh hin und verkündige das Reich Gottes!

 

Wir würden besser daran tun, die Toten in Ruhe zu lassen, und uns

dem „Leben“ zuzuwenden, welches natürlich „Christus“ ist.

 

Johannes 14:6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit

und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!

 

Viele sind so irregeleitet und verwirrt, dass sie diese „berühmten

Persönlichkeiten“ zu Idolen mit zwiegespaltener Persönlichkeit machen.

Sie beschließen nämlich, dass dieses Idol zwei Leben hat:

ein privates und ein öffentliches.

Der Grund ist der: solange eine Person ihren „öffentlichen“ Job

gut macht, kann sie absolut jede Art von Privatleben führen.

 

Hat diese Person eine oder zwei Persönlichkeiten?

Betrachtet der Ewige Gott dieses „Idol“ als Einzelperson,

oder als zwei unterschiedliche Individuen?

Natürlich ist diese Person eine Einzelperson und wird auch als solche

ihr Urteil bekommen.

 

Als Resultat unserer pervertierten Logik sehen wir dann, wie Leute

ihren perversen Lebensstil öffentlich bekennen, angeblich als Diener

Gottes, in Kirchen und Regierungen.

Das ist wirklich absurd, und natürlich grundfalsch.

So ist es dazu gekommen, dass wir von den Niedrigsten der Menschen

regiert werden.

 

Daniel 4:14 Im Rat der Wächter wurde das beschlossen,

und von den Heiligen wurde es besprochen und verlangt,

damit die Lebenden erkennen, daß der Höchste

über das Königtum der Menschen herrscht und es gibt, wem er will,

und den Niedrigsten der Menschen darüber setzt!

 

Nachdem wir unseren Gott nach unserem Bild gemacht haben,

schneiden wir ihn zu, damit er schön ordentlich in eine Schachtel passt.

Eine ganz kleine Schachtel, die wir in die Tasche stecken und

mit uns herumtragen können.

Wir lieben das Baby in der Krippe,

und viele von uns möchten, dass es auch genau da drin bleibt.

Dann schneidern wir uns weitere Götter, ganz nach unserem Wohlgefallen.

 

Anstatt Sünden zu verabscheuen – Abtreibung, Homosexualität, Folter,

Mord, Atheismus, sexuelle Verderbtheit und Gewalt aller Art – sitzen wir

glücklich in unserer Komfort-Zone und hoffen,

dass niemand unsere Ruhe stört.

 

Wir haben unseren „Gib‘-mal-rüber-Gott“,

Gott, gib‘ mal dies rüber, gib‘ mal das rüber etc.

Wenn unser Gott nicht liefert, werfen wir ihm vor, er sei kein liebender,

gnädiger Gott.

Wir sagen damit sogar die Wahrheit – ohne es zu wissen natürlich.

 

Der „Gott“ dem wir dienen, hat weder Gnade, noch Liebe für uns.

Alles was er begehrt, ist unsere Zerstörung.

Der „Club der fröhlichen Geistlichen“ („Ich fühle mich bei unseren Treffen

immer so emporgehoben vom Heiligen Geist!“ etc.) vernebelt und verdeckt

die Realität unserer Version der „Christenheit“.

 

     1 Petrus 5:8 Seid nüchtern und wacht! Denn euer Widersacher,

     der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht,

     wen er verschlingen kann;

 

Viele finden es entzückend, sich einen toten Christus am Kreuz um ihren

Hals zu hängen. Christen, Nicht-Christen, Filmstars, Schauspieler und

Schauspielerinnen, Leute, die sich mit irgendeiner Art von Okkultismus

beschäftigen, alle sind ganz glücklich, ein Kruzifix um ihren Hals zu tragen.

Christus in einer Wiege oder tot an einem Kreuz - wunderbar.

Viele sagen, solange sie ihren Anhänger umhätten, würde alles „wunderbar“

für sie laufen. Er sei ein Glücksbringer.

Das einzige Problem ist: Christus ist weder in einer Wiege,

noch an einem Kreuz.

 

Genau jetzt ist Christus in all seiner Herrlichkeit und Kraft,

als König der Könige und Herr der Herren.

 

Offenbarung 17:14 Diese werden mit dem Lamm Krieg führen,

und das Lamm wird sie besiegen — denn es ist der Herr der Herren

und der König der Könige —, und mit ihm sind die Berufenen,

Auserwählten und Gläubigen.

 

Wie wir schon mehrmals gesagt haben, liegt unsere blasphemische

Arroganz darin, dass Babylon, die Römisch-Katholische Kirche,

sich selbst größer erachtet, als den Ewigen Gott.

Sie sagt, Gott müsse genau das tun, was sie ihm vorschreibe.

Das ist Babylons offizielle Lehre.

Du kannst es selbst nachprüfen.

 

Wir müssen komplett verrückt sein.

 

Wir haben die „Christlichen Vereinten Nationen“, die mit dem Segen

ihres „Gottes“ Millionen von Menschen töten und verwunden, um ihnen

„Dämon-okratie“ zu bringen. Diese konstruierten Feinde haben ihnen

überhaupt nichts getan, und die Bibel sagt uns in der Tat, dass sie

moralisch aufrichtiger sind, als diejenigen, die vorgeben „Christen“ zu sein.

 

Diese „christlichen“ Nationen ignorieren die Tatsache, dass ihr „Gott“

sie benützen wird,

sie missbrauchen wird,

sie wegwerfen wird.

 

Weil wir gesegnet wurden, glauben wir dummerweise, dass wir alles

tun können, was wir wollen, dass alles gut werden wird, und dass wir

auch weiterhin gesegnet werden.

Jetzt ist die Zeit gekommen, in der die „Götter“, die wir uns schufen,

und der „Gott“ dieser Welt niedergeworfen und völlig zerschmettert werden.

 

Die schlechte Nachricht für die Welt ist, dass wir exakt an diesem

Punkt stehen. Das gottlose System und die falschen selbstgemachten

Götter werden in tausend Stücke geschlagen, genau wie Gideon

es gemacht hat.

 

Richter 6:25 Und in jener Nacht sprach der Herr zu ihm:

Nimm den Stier, der deinem Vater gehört, und zwar den zweiten Stier,

der siebenjährig ist, und reiße den Altar des Baal nieder, der deinem

Vater gehört, und haue das Aschera-Standbild um, das dabei ist,

Richter 6:26 und baue dem Herrn, deinem Gott, oben auf dem Gipfel

dieser Bergfeste durch Aufschichtung einen Altar; und nimm den

zweiten Stier und opfere ein Brandopfer mit dem Holz des

Aschera-Standbildes, das du umhauen wirst!

 

Richter 6:27 Da nahm Gideon zehn Männer von seinen Knechten

und machte es so, wie der Herr es ihm gesagt hatte;

weil er sich aber vor dem Haus seines Vaters und vor den Leuten

der Stadt fürchtete, dies bei Tag zu tun, tat er es bei Nacht.

Richter 6:28 Als nun die Leute der Stadt am Morgen früh aufstanden,

siehe, da war der Altar des Baal niedergerissen und das Aschera-Standbild

dabei umgehauen, und der zweite Stier war als Brandopfer

auf dem neuerbauten Altar geopfert worden.

Richter 6:29 Da sprachen sie zueinander: Wer hat das getan?

Und als sie forschten und nachfragten, wurde gesagt: Gideon,

der Sohn des Joas, hat es getan!

 

Die Wahrheit ist: weil wir uns „Gott“ nach unserem Bild gemacht haben,

sind wir diejenigen, die festlegen, was für unseren „Gott“ akzeptabel oder

nicht akzeptabel ist.

Daher können wir bestimmen, dass es ganz in Ordnung ist, zu lügen,

zu stehlen, zu quälen und zu töten.

Unsere Regierungen, die wiederum ihren eigenen, ähnlichen „Göttern“

dienen, können dann Gesetze verabschieden, die besagen,

dass diese und jene Abscheulichkeiten rechtens und akzeptabel sind.

 

Natürlich sehen sie das so, denn sie dienen diesen „Göttern“ ja täglich.

Die verschiedenen Regierungen werden also Gesetze verabschieden,

die Dich zu einem Gesetzesbrecher erklären, wenn Du das verteidigst,

was für den Ewigen Gott rechtens ist,

denn damit stellst Du Dich gegen das, was aus ihrer Sicht rechtens ist.

Der Unterschied zwischen beiden ist nicht nur so groß wie der

zwischen Tag und Nacht, sondern – und das ist noch viel wichtiger –

wie der zwischen Leben und Tod.

Der satanische Vatikan bezeichnet  jeden, der die Wahrheit ausspricht,

abschätzig als „Protestanten“ und Häretiker, obgleich natürlich er selbst

der Häretiker ist.

 

Der Vatikan engagiert sich stark auf dem Gebiet der Astronomie.

Wie können die vermeintlichen Diener des Ewigen Gottes eines

ihrer neuen Teleskope „Luzifer“ nennen?

Was sagt uns das?

 

In der Praxis betrachten viele, die sich selbst „Gläubige“ nennen, den

Wahren Gott nur als ein wenig größer und stärker, als sie selbst sind.

Eine Art „Supermann“-Ausgabe von uns.

Ich muss Dir sagen: nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein.

Der Ewige Gott ist von einer völlig anderen Dimension.

Er ist allwissend, allmächtig, gnädig, liebend und omnipräsent.

 

Das dritte Gebot:

 

2. Mose 20:7 Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes,

nicht mißbrauchen!

Denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen,

der seinen Namen mißbraucht.

 

Denken wir einmal genau über das dritte Gebot nach.

Ich stelle folgende Frage.

Nehmen wir einmal an, Du oder Deine Freunde würden „Oh Gott“ oder

„Jesus Christus“ sagen – so, wie viele Leute das unentwegt tun.

Und im gleichen Augenblick, in dem die Worte Deinen Mund verlassen,

wäre der Ewige Gott anwesend.

Was würdest Du tun?

Würdest Du vielmals um Entschuldigung bitten und Worte der Reue

und des Bedauerns aussprechen?

Denk‘ einen Moment darüber nach.

Ich werde Dir sagen, was Du tun würdest.

 

Du würdest absolut gar nichts tun.

 

Unter normalen Umständen

würdest Du dann (oder kurz darauf) gar nichts tun,

denn dieser Moment wäre das Ende Deiner Existenz.

 

Folgendes hat der Ewige Gott zu Moses gesagt:

 

2. Mose 33:20 Und er sprach weiter: Mein Angesicht kannst du

nicht sehen, denn kein Mensch wird leben, der mich sieht!

 

Die Wahrheit ist, dass die Machthaber der Niedrigsten der Menschen,

die Machthaber aus der Politik, der Kirche und der Geschäftswelt,

sich allesamt aufführen, als wären sie „Götter“.

Sie bestimmen, wer leben soll, wie die Leute leben sollen, und wann

sie sterben sollen.

 

Die USA und ihre Alliierten fallen in Länder ein und bezeichnen jeden

als rebellisch – sich selbst ausgenommen.

Wie die Geschichte zeigt, ist es ganz normal, dass Regierungen lügen,

ob wir nun von Pearl Harbour sprechen, dem Vietnam Krieg, dem

Korea Krieg, Irak, Afghanistan, SS Liberty, den Zwillingstürmen in New

York,Tsunamis, Erdbeben, etc.

 

Was den Vietnam Krieg betrifft, so wurde uns erzählt, die dort (neben

vielen anderen) eingesetzte toxische Chemikalie „Agent Orange“ sei nur

für Pflanzen schädlich, nicht für den Menschen.

 

Wir müssen immer im Kopf behalten, dass das Verwunden und Töten der

eigenen Leute, wie im Fall von „Agent Orange“ und „abgereichertem Uran“,

überhaupt keine Rolle spielt. Man braucht nur zu sagen, alles sei ein

schrecklicher Unfall gewesen, man habe nichts über die unerwarteten

Konsequenzen gewusst, und man entschuldige sich.

 

Man hat uns belogen.

Weil die Verantwortlichen glaubten, sie seien die höchste Autorität.

Sie schlussfolgerten, es gebe keine höhere.

Dann brachten sie ihrem „Gott“ das geforderte Blutopfer.

 

Was den Irak betrifft, so hat man uns nicht die Wahrheit gesagt über das

fälschlicherweise so genannte „abgereicherte Uran“, was zahllose Tausende

getötet und dauerhaft verstümmelt hat. Es tötet Menschen nah und fern.

 

Man hat uns belogen.

Weil die Verantwortlichen glaubten, sie seien die höchste Autorität.

Sie schlussfolgerten, es gebe keine höhere.

Dann brachten sie ihrem „Gott“ das geforderte Blutopfer.

 

Als wir Nationen ausplünderten, wie z.B. die afrikanischen Völker,

oder planten, Völker auszuplündern, wie z.B. Kuba.

 

Man hat uns belogen.

Weil die Verantwortlichen glaubten, sie seien die höchste Autorität.

Sie schlussfolgerten, es gebe keine höhere.

Dann brachten sie ihrem „Gott“ das geforderte Blutopfer.

 

Gewaltige Mengen von Geldern und Truppen wurden nach Afghanistan

geschickt, um den Drogenhandel Amerikas und seiner Alliierten zu sichern

und zu unterstützen, während man uns sagte, all das diene unserer Sicherheit.

 

Man hat uns belogen.

Weil die Verantwortlichen glaubten, sie seien die höchste Autorität.

Sie schlussfolgerten, es gebe keine höhere.

Dann brachten sie ihrem „Gott“ das geforderte Blutopfer.

 

Dies ist nur eine kleine Auswahl laufender Prozesse.

 

Amerika betrachtet sich selbst als Welt-Polizei.

Es betrachtet sich selbst als einen „Gott“.

„Tut, was wir wollen, denn wir bringen euch unsere Dämon-okratie.

Wenn nicht, bringen wir euch um und plündern, was ihr habt.

Unser Bedarf ist größer als eurer, auch wenn ihr nichts habt.“

Sie machen im wahrsten Sinne des Wortes, was sie wollen.

Sie haben das Gefühl, unangreifbar zu sein.

 

Wie ein „Gott“ kontrolliert die „City von London“ still und leise und über

viele versteckte Wege die Welt. Das wichtigste Beispiel ist der Finanzmarkt.

Das Zentrum der Finanzwelt ist nicht irgendwo in Amerika, sondern in

London, und natürlich wird all das von „Babylon“ gelenkt.

Die Tatsache, dass so viele Nationen geteilt wurden (um größtmögliche

Probleme und Kriege zu verursachen), ist nicht dem Zufall entsprungen,

sondern einem genau durchdachten Entwurf.

 

Wie ich oft gesagt habe, gibt es einen kleinen Unterschied zwischen

dem Vatikan und der Nation, die man Israel nennt.

 

Der Vatikan sagt, der Papst stehe über Gott,

und der Ewige Gott müsse tun, was er und seine Priester (die sich

allesamt anmaßen, „Christus“ zu sein) fordern, und zwar auf Abruf.

 

Siehe Text: Wo sind die vielen falschen Christusse?

 

Video in Englisch: Where Are the Many False Christs?

 

Deshalb muss der Ewige Gott sich in irgendeinen schmuddeligen

Teig quetschen und ihr Oblaten-Gott werden.

Diesen Prozess nennen sie Transsubstantiation.

 

Sie finden, der einzig gute Nicht-Katholik sei ein toter Nicht-Katholik.

Und: wenn Christus heute erscheinen würde, müsste er ihnen untertan sein.

 

Ich habe das sichere Gefühl, obiges qualifiziert sich als unentschuldbare Sünde.

 

Auch die Nation, die man Israel nennt, sagt, der einzig gute Nicht-Jude

sei ein toter Nicht-Jude.

 

Details über das satanische System im Text: Die Synagoge Satans

                                               Text in Englisch: The Synagogue Of Satan

 

Im widerlichen Talmud heißt es:

 

„Juden sind menschliche Wesen; die anderen Leute auf der Welt

sind keine menschlichen Wesen,

sondern Tiere“ (Baba Mezia)

 

„Sogar die Besten der Nicht-Juden sollten getötet werden“

(Abodah Zara 26b, Tosefoth)

 

„Die Vernichtung eines Christen ist ein notwendiges Opfer“

(Zohar, Shemoth)

 

Die Tradition sagt uns, dass der Beste der Goim (=Nicht-Juden)

den Tod verdient.“

(Zohar, Shemoth, Vaikra Rabba 14b)

 

Der Talmud erklärt: “Jesus ist in der Hölle und wird bestraft,

indem er in heißem Sperma gekocht wird.

Christen werden in Scheiße gekocht.“ (Sanhedrin 105a-b)

 

Nun können wir sehen, dass auch sie sich

über den Ewigen Gott gestellt haben.

Sie haben sich zu „Gott“ gemacht.

 

Sie sagen, zu lügen sei richtig, gerecht und akzeptabel,

aber das sagen auch die Russen und die Amerikaner.

 

In den zehn Geboten heißt es in

2. Mose 20:16

Du sollst kein falsches Zeugnis reden gegen deinen Nächsten!

 

Der Talmud sagt, du kannst lügen, soviel du willst, du musst nur am

Beginn eines Tages oder Jahres bekunden, dass du aus folgenden

Gründen sogar vorsätzlich lügen wirst:

 

Es ist erlaubt, Christen zu verführen; Jude darf lügen

und Meineide schwören um einen Christen zu verurteilen;

Name Gottes nicht entweiht durch Belügen von Christen.

Babha Kama (113b)

 

Jude darf mit reinem Gewissen Meineid schwören. Kallah (1b S.18)

 

Juden dürfen falsch schwören durch listige Wortwahl. Schabbouth Hag (d)

 

Kannst Du also glauben, was Du in den Nachrichten, die in erster

Linie Unterhaltung bieten, siehst und hörst?

Du wärst äußerst unklug.

 

Wir behalten das im Hinterkopf und betrachten die neueste Grausamkeit.

 

Die israelische Marine und Hubschraubertruppen stürmten auf hoher

See in internationalen Gewässern mehrere kleine Boote, die mit 10.000

Tonnen dringend benötigter Hilfsgüter für Gaza beladen waren.

Mehrere Zivilisten wurden getötet. Die Kommandos, die die Boote angriffen,

handelten angeblich aus „Notwehr“.

Man teilte uns mit, die Menschen auf den Hilfsbooten würden von Israel

„bearbeitet“ werden, sodass Israel bestimmen konnte, was weiterhin mit

ihnen geschehen würde. Wie kann man ein Boot kapern, das einem

anderen Land angehört, und Anspruch erheben auf die „Bearbeitung“

seiner Passagiere?

 

Weil die Verantwortlichen glaubten, sie seien die höchste Autorität.

Sie schlussfolgerten, es gebe keine höhere.

Dann brachten sie ihrem „Gott“ das geforderte Blutopfer.

 

Die BBC (=britische Rundfunkanstalt) berichtete, es handele sich um ein

israelisches Manöver, welches schiefgelaufen sei. Wirklich!

Was ist schiefgelaufen?

Absolut nichts ist schiefgelaufen.

Der militärische Einsatz war ein Erfolg.

Sie haben genau erreicht, was sie erreichen wollten.

Die Tatsache, dass einige Leute umgekommen sind, fällt für sie nicht

wirklich ins Gewicht.

Ich habe oben aus dem Talmud zitiert.

Er ist ihr Leitfaden.

Man findet ihn in jeder Synagoge.

 

Ich sage es in einfachen, klaren Worten.

Das war eine kriegerische Handlung.

Unwichtigere Anlässe führten schon zu großen Kriegen.

 

Aber diese Leute betrachten sich als dem Ewigen Gott übergeordnet.

Ihr Talmud befürwortet unter anderem Inzest, sexuellen Missbrauch

von Kindern und Kleinkindern, Sex mit Toten und Dämonen.

 

Dieser widerliche Talmud bekundet: 

 

Trakt Mechilla:

„Der ALLMÄCHTIGE GOTT STUDIERT DEN TALMUD STEHEND,

weil er solchen Respekt vor dem Buch hat.“

 

Ich hoffe, wir können jetzt sehen, dass all diese Niedrigsten der Menschen

bestraft und in einigen Fällen sogar vernichtet werden müssen.

 

Siehe Video:       Wer regiert die Welt? Antwort: die Niedrigsten der Menschen

Video in Englisch: Who Rules The World? Answer: The Basest Of Men

 

Ich habe mich oft gefragt, ob diese Leute, die offensichtlich keinen

gesunden Geist haben, nicht bedenken, dass ihre Feinde jeden

ihrer Schritte beobachten und ihre Handlungen bis ins kleinste Detail

hinein sorgfältig analysieren.

Sie schmieden ihre Pläne, aktualisieren diese fortlaufend und platzieren

sie genau, um sicherzugehen, dass das, was den „schwachen“ Leuten

und Nationen widerfährt, niemals sie selbst betrifft.

 

Es gibt da noch ein viel größeres und auch ernsteres Problem.

Das Gericht über einige Nationen des Biblischen Israels, nämlich

England, Amerika, Kanada und Australien, hat bereits stattgefunden.

Ihre Bestrafung wurde bereits beschlossen und wird in Kürze beginnen,

denn es gilt als sicher, dass sie nicht im Entferntesten in Betracht ziehen,

ihre anhaltende Bosheit zu bereuen.

 

Diese Bestrafung, die jetzt fällig ist, übertrifft jegliche Vorstellungskraft.

Ausführliche Details siehe unter:

          Die Armee des Nordens und ihre Alliierten werden die englischsprachige Welt und Israel bestrafen

Video in Englisch: The Northern Army & Allies To Punish The English Speaking World & Israel          

 

Text  in  Englisch: Northern Army Notes

 

 

Der Vatikan (Babylon) wurde für das jahrhundertelange Versklaven,

Foltern und Töten von Millionen von Menschen bereits gerichtet und

zur totalen Zerstörung verurteilt.

 

Du musst verstehen, wie außerordentlich kritisch die Lage ist.

 

Zuerst wird eine Warnung in die ganze Welt hinausgehen.

Dann wird schlagartig der Krieg ausbrechen.

 

Ich habe das schon oft gesagt: es gibt einige Worte, die der Ewige Gott

gesprochen hat, welche Du wünschtest, niemals hören zu müssen.

Worte wie:

„Wehe euch“ und

„Ich selbst werde gegen euch kämpfen.“

Unglücklicherweise hat Er beides gesagt, und nach der weltweiten

Warnung wird genau das passieren.

 

Jeremia 21:5 und ich werde selbst gegen euch kämpfen mit ausgereckter

Hand und mit starkem Arm, im Zorn und mit Grimm und mit großer Wut

 

Die Armee des Nordens wurde angewiesen, das Biblische Israel

& Juda zu bestrafen.

 

Außerdem gibt es noch ein übernatürliches Element, welches

zusätzlich zur Armee des Nordens eingesetzt werden wird, und

wir wissen jetzt, was bzw. wer das ist.

Es ist der mit geistlicher Kraft ausgestattete Knabe aus Offenbarung

12:5, die Kriegsbraut Christi, die Armee der Überwinder.

 

Offenbarung 12:1 Und ein großes Zeichen erschien im Himmel:

eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen,

und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf Sternen.

Offenbarung 12:5 Und sie gebar einen Sohn, einen männlichen,

der alle Heidenvölker mit eisernem Stab weiden wird;

und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und seinem Thron.

 

Details hierzu siehe Text: Die Frau, der Knabe, der Überrest

               Text in Englisch: The Woman, The Man Child, The Remnant

 

Das bedeutet: die Kriegsbraut, der Knabe, wird mit Sicherheit all das

tun können, wozu die Armee des Nordens nicht in der Lage ist,

und zwar unter der direkten Führung von Christus selbst, der (siehe

oben) gesagt hat „Ich selbst werde gegen euch kämpfen.“

 

Lies‘ das gesamte 2. Kapitel des Buchs Joel.

 

Hier werden einige übernatürliche Aspekte der Kriegsbraut Christi

beschrieben:

 

Joel 2:6 Vor ihm erzittern die Völker; alle Angesichter verfärben sich.

Joel 2:7 Wie Helden laufen sie, wie Krieger ersteigen sie die Mauer;

jeder geht auf seinem Weg, und keiner kreuzt den Pfad des anderen.

Joel 2:8 Keiner drängt den anderen, jeder geht seine eigene Bahn;

zwischen den Wurfgeschossen stürzen sie hindurch und lassen sich

nicht aufhalten.

 

Joel 2:9 Sie dringen in die Stadt ein, rennen auf die Mauer, erklimmen

die Häuser, steigen wie Diebe zum Fenster hinein.

Joel 2:10 Vor ihnen erbebt die Erde, der Himmel erzittert; Sonne und

Mond verfinstern sich, und die Sterne verlieren ihren Schein.

Joel 2:11 Und der Herr läßt seine Stimme hören vor seinem Kriegsvolk

her; denn sehr groß ist sein Heerlager und gewaltig sind, die sein Wort

vollstrecken. Ja, groß ist der Tag des Herrn und sehr schrecklich;

wer kann ihn ertragen?

 

Früher habe ich gedacht, alle drei Kapitel des Buchs Joel würden

sich auf die Armee des Nordens beziehen, aber das ist überhaupt

nicht der Fall.

Mir war immer klar, dass im Buch Joel ein geistliches Element beteiligt

ist, aber jetzt weiß ich: dieses geistliche Element ist der Knabe, die

Kriegsbraut Christi. Und zwar, weil diese Armee auf übernatürliche

Weise befähigt sein wird, sodass „wer durch das Schwert fällt,

nicht verwundet werden wird.“

 

Dieses Heer wird von Generälen angeführt, die der Ewige Gott

auswählt und lenkt.

Das, was in den Herzen der Menschen ist, wird für ihr Schicksal

entscheidend sein.

Entscheidend wird nicht der Talmud sein oder irgendein anderes

„heiliges“ Buch, oder wie bibelfest jemand ist, oder etwas in der Art.

 

Für die Niedrigsten der Menschen, die sich selbst zum „Gott“ erhoben

haben, oder für alle, die die Werke ihres Geistes oder ihrer Hände als

„Gott“ verehren ist die Aussicht sehr düster, sogar katastrophal.

 

Natürlich steckt hinter jeder Abscheulichkeit der Vatikan, Babylon,

aber solange einige Katholiken übrigbleiben, ist es dem Vatikan egal,

ob alle Nicht-Katholiken einschließlich Juden sich gegenseitig umbringen.

 

Wie ich bereits gesagt habe, ist das Schicksal des satanischen,

götzendienerischen Vatikans besiegelt. Innerhalb einer Stunde wird

er vollständig und gewaltsam zerstört werden.

 

Offenbarung 18:10 und sie werden von ferne stehen aus Furcht

vor ihrer Qual und sagen: Wehe, wehe, du große Stadt Babylon,

du gewaltige Stadt; denn in einer Stunde ist dein Gericht gekommen!

 

Offenbarung 18:17 Denn in einer Stunde wurde dieser so große

Reichtum verwüstet! Und jeder Kapitän und die ganze Menge derer,

die auf den Schiffen sind, und die Matrosen, und alle, die auf dem

Meer arbeiten, standen von ferne

Offenbarung 18:19 Und sie warfen Staub auf ihre Häupter und riefen

weinend und trauernd: Wehe, wehe! die große Stadt, in der alle,

die Schiffe auf dem Meer hatten, reich gemacht wurden durch ihren

Wohlstand! Denn in einer Stunde ist sie verwüstet worden!

 

Ich glaube nicht, dass Du auf dem ganzen Planeten auch nur einen

einzigen Bericht finden wirst, der mit dem Finger auf den Vatikan

zeigt und ihn für die Grausamkeiten in Gaza verantwortlich macht.

 

Sicher ist, dass die Verbindungen, auf die ich in meinem Text über

die Armee des Nordens verweise, sich jetzt herauskristallisieren

und viele Nationen das Fundament für Krieg schaffen werden.

 

Der Sturmlauf der Armee des Nordens wird nicht stattfinden, bevor

die Nationen vor den Konsequenzen ihrer Rebellion gewarnt werden.

 

Zu den aktuellen Gräueltaten gegenüber den Hilfsschiffen:

 

Die Briten wollen untersuchen lassen, ob Israel unverhältnismäßige

Gewalt eingesetzt hat.

Untersuchungen sind die Norm für Briten.

Erstelle ein Gefüge aus Regeln, und solange nichts Wichtiges aus

diesem Rahmen fällt, ist alles gut.

 

Das Wort, welches man benützte, um diesen Vorfall zu beschreiben,

heißt „Piraterie“.

 

Damit wird diese Tat auf eine Ebene gestellt mit der Piraterie der

Somalier, die gigantische Tanker bis hin zu Yachten kaperten.

Die internationale Gemeinschaft entsandte damals mehrere Kriegsschiffe

in den Indischen Ozean/das Arabische Meer, um deren Fracht zu schützen.

 

Dann ist da noch die Kleinigkeit, dass die Türkei ein Mitglied der Nato ist.

Die Nato ist verpflichtet, ein anderes Nato-Mitglied genau vor jener Art

von Angriffen zu schützen, die gegen die Hilfsschiffe erfolgte.

Das ist ein Gordischer Knoten ohne einfache Lösung.

 

Gelten für die armen Schwarzen andere Gesetze, als für das reiche „Israel“?

 

Anstelle des „Gottes“, den wir uns erschufen, gibt es einen Gott im Himmel.

 

Siehe Video:         Es gibt einen Gott im Himmel

Video in Englisch: There is A God In Heaven   

 

Glaubst Du, dass der Ewige Gott erfreut ist über die barbarischen Taten,

die überall auf der Welt, einschließlich Gaza, stattfinden?

Die Antwort ist „NEIN“.

 

So, und hier kommt jetzt ein interessanter Vers für all diejenigen,

die es auf sich geladen haben, Menschen zu entführen, und die

ihre Gefangenen dann Terroristen nennen.

Dasselbe machen sie mit Ländern, in die sie einfallen.

 

2. Mose 21:16  Wer einen Menschen raubt, sei es, daß er ihn verkauft

oder daß man ihn noch in seiner Hand findet, der soll unbedingt sterben.

 

Wir müssen uns keinen Kopf machen über die „Form der Worte“, die

die „Vereinten Nationen“ bezüglich dieser Entführung geruhen in

Umlauf zu bringen, um Amerika und Israel zu besänftigen.

 

Die eigentliche Frage ist: wie sieht der Allmächtige Gott

(dessen Willen alle diese Leute angeblich ausführen)

dieses ganze Szenario?

 

Sieht Er es mit Freude und Zustimmung, oder mit äußerstem Ekel?

Wie glaubst Du, sieht Er die Situation in Gaza?

Was denkt Er über die vielen Duzende von Entführungen und

Foltereinrichtungen weltweit?

Was denkt Er über Irak, Afghanistan, Somalia, etc. etc.?

 

Obwohl wir uns jetzt als „Götter“ betrachten, sollten wir innehalten und uns

diese Fragen stellen, denn früher oder später werden wir auf individueller Basis

persönlich Rede und Antwort stehen müssen für all unsere grausame Bosheit.

 

Hebräer 9:27 Und so gewiß es den Menschen bestimmt ist,

einmal zu sterben, danach aber das Gericht

 

Mir ist völlig klar, dass viele die Bibel als Blödsinn abtun, aber stellen wir

uns einmal für einen kurzen Moment vor, dies alles sei wahr –

was passiert als nächstes?

 

Was ist Plan B, C, D…?

Denn eines müssen wir ganz gewiss.

 

Nackt, ohne Designer-Klamotten, auf dem Boden kriechend, wenn es

zu spät ist für Reue -

was passiert dann mit den Niedrigsten der Menschen, welche Babylon,

die Kirchen, die Regierungen und die Geschäftswelt regieren?

 

Du kannst Dir nicht wünschen, zu sterben, denn es ist schon geschehen.

 

Dein „Gott“ wird Dich dann nicht retten können.

Tatsache ist, dass Satans Schicksal bereits besiegelt ist, wie ich

schon gesagt habe.

Seine Bestimmung ist der Feuersee, und das könnte für alle

reuelosen Übeltäter ebenso der Fall sein.

 

Offenbarung 20:10 Und der Teufel, der sie verführt hatte, wurde in den

Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo das Tier ist und der falsche Prophet,

und sie werden gepeinigt werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

 

Die Narren sagen, dass es keinen Gott gibt.

 

Psalm 14:1 Dem Vorsänger. Von David.

Der Narr spricht in seinem Herzen: »Es gibt keinen Gott!«

Sie handeln verderblich, und abscheulich ist ihr Tun;

da ist keiner, der Gutes tut. 

 

Sowohl die Narren als auch die Sündhaften werden lernen,

dass der Ewige Gott existiert, und dass ihr „Gott“ nur eine Erfindung

ihrer Imagination ist. Aber es ist sogar noch subtiler: denn obgleich

dieses Idol nur in ihrem Geist existiert, so steckt hinter ihm doch

der „Gott“ dieser Welt.

 

Alles in allem sind also jene, welche sich einen „Gott“ nach ihrem

eigenen Bild gemacht haben, garantiert auf der Verliererseite.

 

2. Korinther 4:4 bei den Ungläubigen, denen der Gott dieser Weltzeit die

Sinne verblendet hat, so daß ihnen das helle Licht des Evangeliums von

der Herrlichkeit des Christus nicht aufleuchtet, welcher Gottes Ebenbild ist. 

 

Die Erklärung ist eindeutig.

Es ist der „Gott“ dieser Welt, Satan, der die ganze Welt verblendet und

verführt hat.

Er ist derjenige, der weltweit die Gewalt instrumentiert, das Quälen und

Ermorden aller Menschen, von den ungeborenen Babys bis hin zu den

Alten und Gebrechlichen.

 

Offenbarung 12:9 Und so wurde der große Drache niedergeworfen,

die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan, der den ganzen

Erdkreis

 verführt; er wurde auf die Erde hinabgeworfen, und seine Engel

wurden mit ihm hinabgeworfen.

 

Alle, die ihren „Gott Geld“ anbeten, sind seine Diener.

Alle, die ihren „Gott Macht“ begehren, sind seine Diener.

Alle, die Nation für Nation dahin bringen wollen, die bedeutendste

„Hauptstadt für Schwule“ ihr Eigen zu nennen (das schließt die USA,

Südafrika und Israel mit ein), sind seine Diener.

Alle, die ihre Nationen zu Abtreibungszentren der Welt machen wollen

(wie die USA, England und so weiter und so weiter), sind seine Diener.

Genau bis jetzt. Jetzt sagt der Ewige Gott: „Zeit abgelaufen“.

 

Jetzt ist es ein Aufruf zum Krieg, dies ist das Ultimatum.

 

Jetzt ist es MEIN Wille, der geschehe, und nicht deiner.

 

Du wirst einzig und allein MICH anbeten, und nicht deine eigenen „Götter“,

das kraftlose Werk deiner Hände.

 

Der Grund für die Plagen, die gegen das Biblische Israel eingesetzt

wurden nachdem es aus der ägyptischen Tyrannei befreit worden war,

war die Verehrung der „Götter“, der alten ägyptischen Götzen.

 

Das Biblische Israel und Juda werden lernen, dass ihre „Götter“ keine „Götter“ sind.

 

Der Ewige Gott fordert sie viele Male dazu heraus, sich doch von ihren

„Göttern“ retten zu lassen. Hier ist eine kleine Auswahl:

 

Richter 10:14 Geht hin und schreit zu den Göttern, die ihr erwählt habt;

die sollen euch retten zur Zeit eurer Not!

 

Psalm 96:5 Denn alle Götter der Völker sind nichtige Götzen;

aber der Herr hat die Himmel gemacht.

 

Jeremia 2:28 Wo sind denn deine Götter, die du dir gemacht hast?

Sie sollen sich aufmachen, wenn sie dich retten können zur Zeit deines Unglücks!

Denn so viele Städte du hast, Juda, so viele Götter hast du auch!

 

Jeremia 5:7 Warum sollte ich dir vergeben?

Deine Kinder haben mich verlassen und bei denen geschworen, die keine

Götter sind; und nachdem ich sie gesättigt hatte, brachen sie die Ehe

und drängten sich scharenweise ins Hurenhaus!

 

Wir werden ALLE  Obey Or Perish.jpg    = gehorchen oder untergehen.

 

                      Was machst Du, bevor es zu spät ist?

 

                     Siehe Video:           Gehorsam ist der einzige Ausweg

                     Video in Englisch:   Obedience Is The Only Way Of Escape